Menschenrechte verstehen

60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte – Unsere Erwartungen und unsere Aufgaben

Dec 17th, 2008 | By

von Volkmar Deile

Volkmar Deile, lange Jahre Aktiver bei Aktion Sühnezeichen, später Generalsekretär der deutschen Sektion von Amnesty International und bis heute unverzagter Mitstreiter beim Kampf um die Menschenrechte in Deutschland und weltweit, hielt den Festvortrag bei der Geburtstagsveranstaltung, mit der das FORUM MENSCHENRECHTE am 3. Dezember in Berlin der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zum Sechzigsten gratulierte. Das Nürnberger Menschenrechtszentrum ist Mitglied im FORUM MENSCHENRECHTE und dankt Volkmar Deile für die Gelegenheit, den Text seines ebenso kritischen wie mutmachenden Vortrags hier vorzustellen. […]



Wie tritt die EU im internationalen Bereich für die Menschenrechte ein?

Dec 9th, 2008 | By

von Wolfgang S. Heinz und Josephine Liebl

Die Europäische Union tritt zunehmend als wichtiger Akteur gegenüber den Nachbarländern, den AKP-Staaten (afrikanische, karibische und pazifische Staaten) und als regionaler Block bei internationalen Foren wie den Vereinten Nationen (VN) und der Welthandelsorganisation (WTO) auf. Wolfgang Heinz und Josephine Liebl gehen in einem Gastbeitrag der Frage nach, welches Gewicht den Menschenrechten in der EU-Außenpolitik und als Querschnittsaufgabe zukommt. […]



Die lateinamerikanische Menschenrechtsbewegung

Nov 24th, 2008 | By

von Rainer Huhle

„Menschenrechte als Antwort auf Unrechtserfahrungen“ – diese Sicht auf die Menschenrechte, ihre Entstehung, Entwicklung und Durchsetzung hat sich, zum Beispiel im Rückblick auf den Nationalsozialismus und die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, als sehr produktiv erwiesen. Der Blick auf die Entwicklung in Lateinamerika zeigt, wie gerade auch dort die lange schlummernde Idee der Menschenrechte erst dann aufgegriffen und zu einer kraftvollen Bewegung wird, als verschiedene Länder mit brutalen Militärdiktaturen überzogen werden. […]



10 Dinge, die wir über die Menschenrechte wissen sollten

Nov 9th, 2008 | By

von Rainer Huhle

1. Die Menschenrechte sind unteilbar. Sie gelten für alle Menschen gleichermaßen.

2. Die Menschenrechte sind oberstes Recht. Niemand kann sie Dir wegnehmen. Tut es eine Regierung doch, verletzt sie Deine Rechte und ist im Unrecht.

[…]



Minerva Bernardino (1907 – 1998) Dominikanische Republik

Oct 20th, 2008 | By

von Rainer Huhle

Minerva_Bernardino

Als 1945 in San Francisco die Delegierten zur Feder griffen, um die Charta der eben gegründeten Vereinten Nationen zu unterzeichnen, waren darunter lediglich vier Frauen. […]
[…]
[…]
[…]



Charles Habib Malik (1906 – 1987) Libanon

Sep 29th, 2008 | By

von Rainer Huhle

Charles_Malik

Charles Malik war einer der bedeutendsten Diplomaten in den ersten zwei Jahrzehnten der Vereinten Nationen. Bereits auf der UNO-Gründungskonferenz vertrat er sein kleines Heimatland, den Libanon. […]



Shaista Ikramullah (1915 – 2000) Pakistan

Sep 24th, 2008 | By

von Rainer Huhle

Shaista-IkramullahShaista Ikramullah wurde 1915 in Kalkutta in eine begüterte moslemische Familie geboren. Ihr Onkel Huseyn Shaheed Suhrawardy war frühzeitig in der indischen Bewegung für Selbstbestimmung engagiert, und so wurde auch die junge Shaista von klein auf mit politischen Diskussionen vertraut. […]



Peng-chun Chang (1892 – 1957) China

Sep 24th, 2008 | By

von Rainer Huhle

Chang_Roosevelt

Peng-chun Chang, oder Zhang Pengjun, wie sein Name in der Fachliteratur heute geschrieben wird, erscheint in den offiziellen Dokumenten der UNO – der Einfachheit halber? – nur mit seinen Initialen. Nennen auch wir ihn also einfach P. C. Chang, mit dem Namen, mit dem er in die Geschichte der Menschenrechte eingegangen ist. […]



Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte: eine grundlegende Antwort auf historisches Unrecht

Sep 9th, 2008 | By

von Rainer Huhle und Michael Krennerich

Die in schlichter Sprache verfasste AEMR ist ein historisches, zeitgebundenes Dokument, dem zugleich universelle und aktuelle Bedeutung zukommt. Entstanden in einer Zeit, in der die Anerkennung der Menschenrechte einen klaren Kontrapunkt zu den NS-Verbrechen setzte, gab die AEMR auf konkrete Unrechtserfahrungen allgemeine Antworten, die noch heute Gültigkeit beanspruchen. Weltweit berufen sich Menschen auf die AEMR, werden die dort verankerten Rechte unter den konkreten Bedingungen vor Ort jeweils neu aufgegriffen und aktualisiert. Trotz der Verankerung und Kodifizierung dieser Prinzipien sind jedoch die flächendeckende Umsetzung der Menschenrechte sowie die weltweite Bestrafung von Menschenrechtsverbrechern noch offene Herausforderungen, die schon vor 60 Jahren benannt wurden. […]



Carlos P. Romulo (1899 – 1985) Philippinen

Sep 8th, 2008 | By

von Rainer Huhle

Carlos_Romulo

Carlos Romulo war ohne Zweifel eine der schillerndsten Persönlichkeiten unter den vielen Individualisten, die in den Anfangsjahren als Diplomaten bei den Vereinten Nationen aktiv waren. […]