Ringvorlesung – “Sexuelle Selbstbestimmung und geschlechtliche Vielfalt”

19. Mai 2014 | Von | Kategorie: Kooperationen

Ziel der Ringvorlesung ist es, die gesellschaftliche und individuelle Bedeutsamkeit des Themas sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität in unterschiedlichen Lebensbereichen sichtbar zu machen und aus diversen disziplinären Perspektiven zu beleuchten. Aufgespannt werden soll der Bogen von theoretischen Grundlegungen zu Geschlechtsidentität und sexuellem Begehren über historische, kontextuelle und (theologisch-)ethische Perspektiven auf das Konzept Heteronormativität als gesellschaftliches Ordnungsmuster bis hin zu biografischen Erfahrungen verschiedener LSBTI-Gruppen. Aber auch nach den Herausforderungen, die sich für die Praxis in Schule und Hochschule ergeben, gilt es zu fragen

Wann: Mittwochs 18.15 Uhr -19.45 Uhr
Wo: Senatssaal im Kollegienhaus
Universitätsstr. 15, Erlangen
Ausnahmen:  30.4. u. 28.5. Aula im Schloss

Universitaets_Ringvorlesung_SoSe_2014

 

Noch ausstehendes Programm:

21. Mai 2014

Lesben und Schwule mit Migrationserfahrungen
Dr. Michael Bochow,  Freiberuflich tätiger Soziologe, Berlin
Moderation: Dr. Ebru Tepecik

28. Mai 2014, Ort: Aula

Queer Painting. Sex und Gender bei Francis Bacon und Cy Twombly
Prof. Dr. Hans Dickel, Professur für Kunstgeschichte, FAU
Moderation: Prof. Dr. Peter Bubmann

4. Juni 2014

Sexuelle und geschlechtliche Diversität als pädagogische Herausforderung
Podium mit:

  • Christian Schotte, Jurist, SchLAu Rheinland-Pfalz
  • Dr. Michaela Breckenfelder, Habilitandin bei der Professur für Praktische Theologie – Religions- und Gemeindepädagogik, FAU
  • Bernhard Jehle, Institut für Pädagogik und Schulpsychologie, Nürnberg

Moderation: Dipl.-Pol. Christine Burmann

11. Juni 2014

Sexuelle Selbstbestimmung als Menschenrecht
Prof. Dr. Heiner Bielefeldt, Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik, FAU
Moderation: Imke Leicht M.A.

18. Juni 2014

Sexuelle Vielfalt als Querschnittsthema an den Universitäten und Hochschulen
Podium mit:

  • Prof. Dr. Andrea Abele-Brehm, Lehrstuhl für Sozialpsychologie unter besonderer Berücksichtigung der Sozialpsychologischen Frauenforschung, FAU
  • Prof. Dr. Renate Bitzan, Gesellschaftswissenschaften / Kompetenzzentrum „Gender & Diversity“, Technische Hochschule Nürnberg
  • Dr. Dirk Schulz, Geschäftsführer von GeStiK – Gender Studies, Universität Köln
  • Dr. Anja Gottburgsen, Büro für Gender und Diversity, FAU
  • Imke Leicht M.A.,Lehrstuhl für Menschenrechte, FAU; Sprecherin des AK „Politik und Geschlecht“ in der DVPW

Moderation: Prof. Dr. Antje Kley, Vizepräsidentin für Lehre und Gleichstellung

Für weiterführende Fragen können Sie sich gerne jederzeit melden:

Christine Burmann, E-Mail: christine.burmann(@)menschenrechte.org

Imke Leicht, E-Mail: imke.leicht(@)menschenrechte.org

Kommentare sind geschlossen