Ausstellungen

Eröffnung der Ausstellung des Fotowettbewerbs „Menschenrechte. Meine Rechte, Deine Rechte. Ausgelöst!

9. Dezember 2016 | Von

Am Sonntag, den 11.12.2016, 11 Uhr, in der KREIS Galerie



Ausstellung “Verdrängte Bilder” im Heilig-Geist-Haus

23. März 2015 | Von

Die Ausstellung “Verdrängte Bilder: Jüdische Neubürger Nürnbergs erinnern sich an Krieg und Holocaust” erzählt von Juden aus der ehemaligen Sowjetunion, die seit Anfang der 1990er Jahre in Nürnberg leben. Ihre Grundlage bilden Recherchen und Interviews von Wera und Iossif Jessakow. 2012 bis 2014 befragten sie etwa 100 jüdische Menschen in der fränkischen Metropole, die Krieg und Holocaust auf dem Territorium der Sowjetunion erlebt hatten. Dieses ehrenamtliche Erinnerungsprojekt betrat Neuland; ein vergleichbares Vorhaben, das sich den Juden aus der ehemaligen Sowjetunion widmet, gab es in Nürnberg vorher nicht.
Die Ausstellung ist noch bis 31. März im Foyer des Internationalen Hauses Nürnberg (Heilig-Geist-Haus, Hans-Sachs-Pl. 2) kostenlos zu besichtigen.



Peru Exposition|Perú Exposición|Peru Ausstellung

18. August 2010 | Von

Wenn das Leid Gestalt annimmt – Politische und soziale Gewalt in den Werken der Volkskünstler PerusCuando la pena se transforma en arte – Arte popular ayacuchano en los tiempos de violenciaWenn das Leid Gestalt annimmt – Politische und soziale Gewalt in den Werken der Volkskünstler Perus

Volkskunst kann mehr sein als ein buntes Andenken für Touristen. Eine große Ausstellung des Nürnberger Menschenrechtszentrums zeigte vom 24. November bis 7. Februar 2003 rund 100 Arbeiten, in denen Volkskünstler aus Ayacucho (Peru) […]La presentación del informe de la Comisión de Verdad y Reconciliación, CVR, es el momento oportuno para recordar no sólo los crí­menes aberrantes cometidos en el Perú sino también el impacto que esa violencia tuviera en la conciencia de los pueblos. […]Volkskunst kann mehr sein als ein buntes Andenken für Touristen. Eine große Ausstellung des Nürnberger Menschenrechtszentrums zeigte vom 24. November bis 7. Februar 2003 rund 100 Arbeiten, in denen Volkskünstler aus Ayacucho (Peru) […]



NMRZ – Ausstellung “From Nuremberg to The Hague” bleibt auf Dauer in USA

1. Dezember 2008 | Von

Am 30. November unterzeichneten das NMRZ, das Jackson Center und der einstige Ankläger im Nürnberger Prozess, Whitney Harris, in Nürnberg eine Vereinbarung, wonach die Ausstellung, in Absprache mit dem Auswärtigen Amt und dem Goethe-Institut, dem Robert H. Jackson Center als Dauerleihgabe übergeben wird. Sie wird somit in den Räumen des Centers auch in den nächsten Jahren für die Sache des ICC in dem Land werben, das die Idee internationaler Strafgerichte einst in Nürnberg so machtvoll in die Welt setzte, sich aber weigert, dem von mittlerweile 108 Staaten ratifizierten Internationalen Strafgerichtshof beizutreten. […]



From Nuremberg to The Hague – The Road to the International Criminal Court|De Nuremberg a La Haya El camino hacia La Corte Penal Internacional|Von Nürnberg nach Den Haag – Der Weg zum Internationalen Strafgerichtshof

23. Oktober 2006 | Von

ICC_kDen steinigen Weg von den Nürnberger Prozessen, in denen vor 60 Jahren die Hauptverantwortlichen der Nazi-Verbrechen zur Rechenschaft gezogen wurden, bis zur Implementierung des Internationalen Strafgerichtshofes ( IStGH ) im Jahr 2002 zeichnet eine Ausstellung nach, die am 2.Oktober 2006 in Den Haag eröffnet wurde. […]The stony path from The Nuremberg Trial 60 years ago, when those primarily responsible for the war and war crimes in Germany had to answer for their actions, to finally establishing the International Criminal Court (ICC) in 2002 is presented in an exhibition, which was inaugurated on October 2, 2006 in The Hague. […]La exposición, cuya apertura se realizó el 2 de octubre de 2006 en La Haya, describe el camino recorrido desde los Procesos de Nuremberg (en los que fueron llevados a juicio y condenados hace 60 años los principales criminales del Nacionalsocialismo en Alemania) hasta la implementación de La Corte Penal Internacional,CPI, en el año 2002. […]