Menschenrechte verstehen

Konferenz “50 Jahre UN-Menschenrechtspakte”

Im Dezember 2016 sind die beiden zentralen UN-Menschenrechtspakte, der UN-Zivilpakt und der UN-Sozialpakt, 50 Jahre alt. Die beiden Pakte standen beim „Berliner Menschenrechtstag 2016“ im Mittelpunkt der Konferenz “50 Jahre UN-Menschenrechtspakte”.

Schutz von Menschenrechtsverteidigern und Menschenrechtsverteidigerinnen

Michael Krennerich vom NMRZ war als Sachverständiger zur öffentlichen Anhörung des Menschenrechtsausschusses des Deutschen Bundestags zum Thema “Schutz von Menschenrechtsverteidigern” eingeladen.

LGBTI* Geflüchtete

Die Lage von LGBTI*-Personen ist in vielen Teilen der Welt besorgniserregend. Oft drohen ihnen Strafe oder Verfolgung. In manchen Fällen sind die Verfolgungen so bedrohlich, dass die Flucht aus dem Heimatland als letzter Ausweg erscheint. Die Probleme der LGBTI*-Geflüchteten enden jedoch oft nicht mit der Ankunft in
den Zielländern. Agnes Koch-Weiß gibt einen Einblick in die Lage der LGBTI* Geflüchteten in Deutschland.

Soziale Menschenrechte

Beschwerdeverfahren für soziale Menschenrechte

“Deutschland muss endlich das Beschwerdeverfahren für soziale Menschenrechte anerkennen”, fordert der NMRZ-Vorsitzende Michael Krennerich in dem Journal „IPG – Internationale Politik und Gesellschaft”.

Strafgerichtsbarkeit

Die Verteidiger in den Nürnberger Prozessen

Über keine Akteursgruppe in den Nürnberger Prozessen ist so wenig bekannt wie über die Verteidiger. Die deutsche Forschung hat sich lange Zeit wenig mit den Verteidigern beschäftigt. Das scheint jetzt endlich anders zu werden. Fast zur gleichen Zeit wurden 2016 zwei Dissertationen über „Nürnberger“ Verteidiger publiziert, die offenbar völlig unabhängig voneinander entstanden sind. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein.

Weltregionen

Die übersehenen Flüchtlinge

Entkommen aus dem isoliertesten Staat der Welt.
Jana Speidel gibt einen Überblick über Flucht aus Nordkorea.

Projekte

Preisverleihung und Fotoausstellung des NMRZ

Die Preise des Fotowettbewerbs “Meine Rechte. Deine Rechte. Ausgelöst” für Menschenrechte wurden am Sonntag, 11. Dezember feierlich an die Preisträger_in verliehen.