Menschenrechte verstehen

Shaista Ikramullah (1915 – 2000) Pakistan

24. September 2008 | Von

von Rainer Huhle

Shaista Ikramullah wurde 1915 in Kalkutta in eine begüterte moslemische Familie geboren. Ihr Onkel Huseyn Shaheed Suhrawardy war frühzeitig in der indischen Bewegung für Selbstbestimmung engagiert, und so wurde auch die junge Shaista von klein auf mit politischen Diskussionen vertraut. […]



Peng-chun Chang (1892 – 1957) China

24. September 2008 | Von

von Rainer Huhle
Peng-chun Chang, oder Zhang Pengjun, wie sein Name in der Fachliteratur heute geschrieben wird, erscheint in den offiziellen Dokumenten der UNO – der Einfachheit halber? – nur mit seinen Initialen. Nennen auch wir ihn also einfach P. C. Chang, mit dem Namen, mit dem er in die Geschichte der Menschenrechte eingegangen ist. […]



Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte: eine grundlegende Antwort auf historisches Unrecht

9. September 2008 | Von

von Rainer Huhle und Michael Krennerich

Die in schlichter Sprache verfasste AEMR ist ein historisches, zeitgebundenes Dokument, dem zugleich universelle und aktuelle Bedeutung zukommt. Entstanden in einer Zeit, in der die Anerkennung der Menschenrechte einen klaren Kontrapunkt zu den NS-Verbrechen setzte, gab die AEMR auf konkrete Unrechtserfahrungen allgemeine Antworten, die noch heute Gültigkeit beanspruchen. Weltweit berufen sich Menschen auf die AEMR, werden die dort verankerten Rechte unter den konkreten Bedingungen vor Ort jeweils neu aufgegriffen und aktualisiert. Trotz der Verankerung und Kodifizierung dieser Prinzipien sind jedoch die flächendeckende Umsetzung der Menschenrechte sowie die weltweite Bestrafung von Menschenrechtsverbrechern noch offene Herausforderungen, die schon vor 60 Jahren benannt wurden. […]



Carlos P. Romulo (1899 – 1985) Philippinen

8. September 2008 | Von

von Rainer Huhle
Carlos Romulo war ohne Zweifel eine der schillerndsten Persönlichkeiten unter den vielen Individualisten, die in den Anfangsjahren als Diplomaten bei den Vereinten Nationen aktiv waren. […]



Louis B. Sohn (1914 – 2006) USA

7. September 2008 | Von

von Rainer Huhle por Rainer Huhlevon Rainer Huhle

Louis_SohnLouis B. Sohn war einer der großen Juristen des 20. Jahrhunderts. Er gilt als „Großvater des amerikanischen Völkerrechts“, berühmte Völkerrechtler wie Thomas Buergenthal waren seine Schüler. […]Louis B. Sohn fue uno de los juristas más importantes del siglo XX y es considerado el padre del derecho internacional americano. Entre sus alumnos se cuentan ilustres expertos en derecho internacional como Thomas Buergenthal, que como él llegó a Estados Unidos huyendo de la Europa nazi. […]Louis B. Sohn war einer der großen Juristen des 20. Jahrhunderts. Er gilt als „Großvater des amerikanischen Völkerrechts“, berühmte Völkerrechtler wie Thomas Buergenthal waren seine Schüler. […]
[…]
[…]
[…]



Ricardo J. Alfaro (1882 – 1971) Panama

28. Juli 2008 | Von

von Rainer Huhle
Ricardo Alfaro gehörte zu jener inzwischen ausgestorbenen Spezies von lateinamerikanischen Juristen, die sich im Grund als Universalgenies begriffen. […]



John Peters Humphrey (1905 – 1995) Kanada

28. Juli 2008 | Von

von Rainer Huhle
Der kanadische Jurist John Peters Humphrey war, nach einigen Jahren der Anwaltstätigkeit, seit 1936 ein angesehener Rechtsprofessor an der McGill Universität in Montreal. Zweisprachig wie so viele Kanadier, studierte er u.a. in Paris und kam während des Krieges in Kontakt mit der Résistance. […]



Bodil Begtrup (1903 – 1987) Dänemark

28. Juli 2008 | Von

von Rainer Huhle
Auch in Dänemark war es Anfang des 20. Jahrhunderts noch nicht normal, dass eine junge Frau Politikwissenschaft studierte. Bodil Begtrup tat nicht nur dies an der Kopenhagener Universität. Sie machte bereits 1926 ihre ersten Erfahrungen auf dem Genfer Parkett als Vertreterin des Internationalen Studentenbunds beim Völkerbund. […]



Vijaya Lakshmi Pandit (1900 – 1990) Indien

22. Juli 2008 | Von

von Rainer Huhle
Vijaya Lakshmi Pandit gehörte einer der prominentesten Familien indischer Kämpfer für die Unabhängigkeit an. Ihr Vater Motilal Nehru war einer der Gründer der indischen Kongresspartei und eng befreundet mit Gandhi. […]



Menschenrechte und Entwicklungszusammenarbeit

26. Dezember 2007 | Von

von Michael Krennerich

Am 15. November 2007 fand im Bundestagsausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe in Berlin eine öffentliche Anhörung zum Thema “Menschenrechte und Entwicklungszusammenarbeit” statt. Zu den fünf eingeladenen Sachverständigen gehörte Michael Krennerich vom NMRZ. Seine schriftliche Stellungnahme beantwortet 18 Fragen der Abgeordneten zur Umsetzung eines Menschenrechtsansatzes in der Entwicklungszusammenarbeit. […]