Rezensionen

Die Menschenrechte werden bis heute ignoriert. Ein Buch über die Colonia Dignidad

14. Juni 2010 | Von

Mit Herman Schwembers Delirios e Indignidad: El Estéril Mundo de Paul Schäfer (Delirien und Unwürde : die sterile Welt Paul Schäfers, 2009 nach dem Tod des Autors veröffentlicht) liegt der erste umfassende Bericht über die innere Verfasstheit der deutschen Siedlung Colonia Dignidad in Chile vor. Niemand hatte zuvor so guten Zugang zu den Bewohnern der Siedlung.[…]
von Dieter Maier



Ein kleiner Lichtfunke in einer Welt von Dunkelheit: Judenrettungen in Hitlerdeutschland

7. Juni 2010 | Von

Viel schuldbewusstes Schweigen herrschte nach 1945 zur Ermordung der Juden. Im Windschatten dieses Schweigens ging ein Thema unter, das Petra Bonavita exemplarisch für Frankfurt am Main jetzt untersucht hat: die Rettungen verfolgter Juden während der NS-Zeit. In Deutschland tauchten nach Abschluss der großen Deportationen 1942 etwa 12.000 Juden unter, von denen ca. 5.000 überlebten. Sie überlebten im Land oder konnten ins Ausland flüchten. Die Geschichten dieser Rettungen sind unbekannt oder nur in Bruchstücken veröffentlicht (so in Valentins Sengers Autobiografie) Mit falschem Pass und Zyankali erzählt fast ausnahmslos zum ersten Mal diese Rettungsgeschichten. […]

von Dieter Maier



Klaus Hüfner: UNESCO und Menschenrechte

7. Juli 2009 | Von

Geht man nach der Lektüre des Buches, so sind die Menschenrechte innerhalb der Aufgaben der UNESCO kurz zusammengefasst […]

von Anja Mihr



Bianca Schmolze / Knut Rauchfuss (Hg.): Kein Vergeben. Kein Vergessen. Der internationale Kampf gegen Straflosigkeit — Hg. Anne Huffschmid u.a., Erinnerung macht gegenwart. Jahrbuch Lateinamerika. Analysen und Berichte 32

20. Juni 2009 | Von

Als hätten sie es geahnt, dass über 60 Jahre nach den Verbrechen der Nazis der ehemalige KZ-Scherge John Demjanjuk erneut der USA verwiesen wird, um diesmal vor einem deutschen Gericht zu stehen, haben Bianca Schmolze und Knut Rauchfuss den Fall in ihrem Vorwort aufgegriffen […]

von Rainer Huhle



Kerstin Marienburg: Die Vorbereitung der Kriegsverbrecherprozesse im II. Weltkrieg. Die Diskussion um die Bestrafung der Kriegsverbrecher im II. Weltkrieg sowie die Vorbereitung der Kriegsverbrecherprozesses – insbesondere des Nürnberger Prozesses – in den Kriegsjahren durch die Alliierten

2. März 2009 | Von

Was diese umfangreiche Studie leisten will, das steht im Titel. Mehr verraten auch die wenigen Paragrafen der Einleitung nicht. Dafür begrüßt den Leser gleich ein umfangreiches und gut gegliedertes Inhaltsverzeichnis […]

von Rainer Huhle



Orlando Vásquez: Weisheit der Hände. Volkskunst aus Peru

9. Februar 2009 | Von

Auf der Seite „Peru-Ausstellung“ (https://www.menschenrechte.org/peru_ausstellung/peru_ausstellung.htm) des Nürnberger Menschenrechtszentrums sind etliche eindrucksvolle Werke peruanischer Volkskünstler zu sehen […]

von Rainer Huhle



Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg. Unterrichtsmaterialien zu einem vergessenen Kapitel der Geschichte

12. Januar 2009 | Von

Vor drei Jahren hat das Rheinische JournalistInnenbüro auf der Basis umfangreicher weltweiter Recherchen eine Pionierarbeit zur Geschichte des Zweiten Weltkriegs herausgegeben. Das 444-seitige Buch “Unsere Opfer zählen nicht” […]

von Rainer Huhle



Gérard Prunier: Darfur. Der “uneindeutige” Genozid

10. Juli 2007 | Von

Ende Februar 2007 erhob der Internationale Strafgerichtshof Anklage gegen einen Minister der sudanesischen Regierung und ein führendes Mitglied der von der Regierung unterstützten “Janjaweed”-Milizen, die für den größten Teil der Morde in Darfur die unmittelbare Verantwortung tragen […]

von Rainer Huhle



Vertreibung der Deutschen 1945 als Menschenrechtsthema?

25. Juni 2007 | Von

Mit dem ZDF-Film über die Vertreibung der Deutschen aus Ostpreußen in diesem Frühjahr erreichte die öffentliche und private Erinnerung eine große Übereinstimmung, ein Ziel, das die offizielle Erinnerungspolitik mit ihrer Thematisierung fremden, oft von deutscher Politik verursachten Leides selten erreicht […]

von Otto Böhm



Thomas Buergenthal: Ein Glückskind

20. Mai 2007 | Von

Am 19. April 2007 verlieh die Juristische Fakultät der Universität Göttingen dem amerikanischen Völkerrechtler Thomas Buergenthal die Ehrendoktorwürde. Keine aufsehenerregende Meldung, könnte man meinen, schließlich ist Buergenthal Autor zahlreicher vielzitierter juristischer Fachwerke […]

von Rainer Huhle